Tisch- und Fensterdekorationen

Deko mit Buddha, Blüten, Bambus und Stimmungslicht
Buddha mit Bambus und Stimmungslicht

Frühlingsdekoration fürs Fensterbrett

9. Februar 2017

 

 

Die Tage und Nächte sind im Februar noch kühl, die Sehnsucht nach dem Frühling umso größer. Wir sehnen uns nach hellen Farben, nach Licht und Wärme. Mit einer frischen Dekoration auf dem Fensterbrett lässt sich schon ein wenig Frühlingsstimmung ins Zimmer zaubern. 

 

 

 

Unter der Haube: rosa Blütenzweig

 

 

 

Für die folgende Idee habe ich mich auf drei Objekte beschränkt, die farblich und thematisch zueinander passen. Die linke Dekoration besteht aus einem künstlichen Zweig mit rosa Blüten, Moos und einem gusseisernen Frosch, die sich allesamt unter einer gläsernen Haube befinden. Die Beschreibung finden Sie in einem älteren Beitrag.

 

 

 

Serviette.de Banner 728x90
Geweißter Holzkranz mit Hortensie und Rosenknospe
Geweißter Holzkranz mit Hortensie und Rosenknospe

 

Vielseitig einsetzbar: Kranz aus Holz

 

Eine einfache, schnell herzustellende Deko ist auch der weiß gestrichene Kranz aus kurzen Holzstücken, der hier mit einer weiß-grünen künstlichen Hortensie verziert wurde. 

 

Meditative Deko mit Buddha 

 

Neu ist das Objekt in der Mitte des Fensterbretts. Basis ist eine runde Schieferplatte, auf dem ein kleiner sitzender Buddha, ein Minibambus und ein eiförmiges Stimmungslicht platziert wurden. Der Buddha hält eine Schale in seinen Händen, in die ich zwei Blüten gelegt habe, um etwas Helligkeit in das Ensemble zu bringen und eine Verbindung zu den beiden anderen Deko-Objekten herzustellen.

Unter der Haube: Frosch mit Blüten und Moos
Unter der Haube: Frosch mit Blüten und Moos

Auf der Platte könnte man auch noch etwas Sand verteilen. Abends kann man das Ei in seiner Lieblingsfarbe leuchten lassen oder es auf Farbwechsel einstellen. Statt des Eis lässt sich eine Kerze oder ein passendes Windlicht in einer hellen Farbe einfügen. Die Dekoration ist auch für den Tisch oder ein Sideboard geeignet.

 

Immer wieder neu kombinierbar: Preiswerte Deko-Objekte

 

Mit diesen drei Objekten hat man eine nicht zu üppige Dekoration mit leicht meditativem Charakter, die sowohl tagsüber als auch am Abend eine heitere, ruhige Stimmung in den Raum bringt. Alle Bestandteile sind preiswert und entweder bei Tedi, Dekogeschäften, im Hobbybedarf oder bei Amazon erhältlich. Sie können später auch in anderen Dekorationen wieder verwendet und vielseitig kombiniert werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Schnelle Tischdekoration mit Blumen im Vintage-Look


13.08.2015

 

Blumen eignen sich für jede Tischdekoration. Sie bringen eine duftige Komponente in

das Design, das ein Essen begleiten soll. Damit nicht zu viel Platz verloren geht, habe ich für diese Dekoration eine preiswerte Etagere aus rostigem Metall gewählt und darin Ranken und Blüten drapiert.

 

Echte oder künstliche Blumen – beides geht

 

Das Gestell hat nur zwei Etagen, damit die Deko nicht zu hoch wird. Die Kombination aus Blüten, Blättern und dem braunen Metall ergibt einen raffinierten Vintage-Look.

Echte Blüten halten je nach Sorte etwa einen Tag lang ohne Wasser durch. Wenn die Deko länger stehen bleiben soll, kann man auch künstliche Blumen von guter Qualität verwenden.

 

Blumendeko für alle Fälle

 

Beide Etagen werden zunächst mit zwei bis drei Ranken gefüllt. Anschließend habe ich die Blüten als farbige Akzente dazwischen gesetzt. Ein superschnelles Arrangement, das nicht nur auf dem Tisch ein Hingucker ist, sondern auch gut auf ein Sideboard oder Fensterbrett passt. Dunkle Ecken, in denen keine echten Pflanzen gedeihen, lassen sich durch eine solche Deko leicht aufwerten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Deko mit Mineralien und Versteinerungen: Wüstenlandschaft im Kleinformat 


28.06.2015

Sind Sie begeisterter Sammler von Mineralien und Versteinerungen? Dann kennen Sie sicher das Problem, dass nicht alle Stücke schön präsentiert werden können. Vieles landet in einer Kiste im Keller, weil Sie keine Möglichkeit zum Ausstellen sehen. Vielleicht haben Sie auch gerade wieder neue Schätze aus dem Urlaub mitgebracht, die einen besonderen Platz verdienen?

Sammlerstücke in eine Tischdeko integrieren

Am häufigsten wird in einer Wohnung der Essbereich genutzt, daher lohnt es sich, gerade hier regelmäßig einen neuen Hingucker zu platzieren. Nutzen Sie in diesem Fall Ihre gesammelten Steine und Muscheln für eine neue Tischdekoration und entwerfen Sie eine Mini-Landschaft. Ich habe mir für mein Modell das Thema "Wüste" überlegt und alles zurechtgelegt, was dazu passen könnte.

Als Unterlage für meine Mini-Landschaft habe ich wieder das rustikale Tablett verwendet, das ich bereits für eine andere Dekoration eingesetzt habe. Den Blecheinsatz habe ich mit Vogelsand gefüllt, bevor ich mit dem Verteilen der Mineralien und Versteinerungen begann. Damit die Landschaft nicht zu eintönig wirkt, musste noch etwas Grün dabei sein. Dazu habe ich wieder mein "Tillandsien-Bäumchen" genommen, ein Stück Ast, das auf einer kleinen Baumscheibe montiert und mit Pflanzen verziert ist, und etwas Isländisches Moos. 

 

Wasserstelle für meine kleine Wüstenoase


Außerdem sollte eine kleine Wasserstelle in die Landschaft eingesetzt werden. Dafür habe ich einen kleinen Tonuntersetzer in den Sand gedrückt und mit einigen kleinen Schneckenhäuser gefüllt, bevor ich Wasser zugab. Zwei trockene Pflanzenteile, die an den Enden bereits etwas zerfasert sind, sollten den Wüstencharakter unterstreichen.

Nicht nur das Ergebnis bereitet Freude, sondern auch die Zusammenstellung der Versteinerungen, Mineralien, Muscheln und der anderen Teile macht immer wieder viel Spaß. Das spielerische Gestalten regt die Fantasie an und bringt weitere Ideen hervor. Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Frühlingshafte Tischdekoration für Bastelmuffel

 

26.04.2015


Wenn Sie mit Basteln nichts am Hut haben oder nicht viel Zeit aufwenden möchten, können Sie Ihren Tisch mit wenigen Accessoires trotzdem fantasievoll eindecken. Heute bieten die Drogeriemärkte oder gut sortierte Discounter so viele Dekorationsartikel zum günstigen Preis, dass für jeden Geschmack etwas zu finden ist. 

 

Tischdecke und Servietten als Basiselemente

 

Für eine frühlingshafte Stimmung auf dem Kaffeetisch wählen Sie am besten eine weiße oder pastellfarbene Tischdecke als Grundlage. Papierservietten mit frischen Blütenmotiven wirken wie kleine Kunstwerke auf dem Teller, sodass es sich lohnt, hier etwas Besonderes auszusuchen. Ergänzend stellen Sie ein farblich passendes Windlicht oder eine kleine Vase mit Blumen aus Ihrem Garten oder aus Stoff hinter jedes Gedeck. Zierlicher sind Wildkräuter wie z. B. Wiesenschaumkraut, das wenig Platz benötigt und daher auch in schmalen Minivasen über den ganzen Tisch verteilt werden kann.

 

Ein echter Hingucker sind Dekorationselemente wie der kleine Vogelkäfig im Shabby Chic Look, den ich hier verwendet habe. Sie können ihn solo mit Teelicht auf den Tisch stellen oder mit weiteren Accessoires bestücken. Wenn Sie wenig Platz haben, können Sie eine kleine preiswerte Etagere besorgen und Ihre Deko darauf stellen.

 

Auf wenige Farben beschränken

 

Farblich bleibe ich gern bei zwei Grundtönen – hier sind es Hellblau und Rosa – damit der Tisch nicht zu unruhig wirkt. Weiß oder Creme bringen Leichtigkeit in die Tischlandschaft. Wenn Sie ein spezielles Thema für Ihre Tischdeko haben möchten, suchen Sie sich zunächst einen Dekoteil aus, das den Mittelpunkt darstellt. Daran sollten sich alle anderen Elemente sowohl farblich als auch stilistisch orientieren.

 

Sie können auch zunächst die Servietten wählen und deren Farben aufgreifen, indem sie Windlichter, Vasen und Blumen passend dazu aussuchen. Oft bieten die Geschäfte schon eine ganze Deko-Reihe in den gleichen oder zueinander passenden Farbtönen an, sodass Sie nicht lange nach Accessoires suchen müssen.

 

Extra Tipp: Sie können auch bunten Modeschmuck mit in ihre Tischdeko einarbeiten. Ob Armband, Kette oder Ohrringe: wenn es farblich und vom Stil her passt, kann man den Schmuck zum aufwerten einfacher Wind Lichter Vasen oder anderer Gefäße verwenden. Wenn sie gerade keine Blüten zu handhaben tun es auch einige Stoffblüten, die man sonst als Brosche oder Haarschmuck verwendet.

 

 

Mini-Landschaften als Tischdeko

19.03.2015

Schon als Kind habe ich es geliebt, Landschaften im Kleinformat zu gestalten. Ich erinnere mich an eine Obstkiste, in der ich einen beleuchteten Wasserlauf mit Umlaufpumpe installiert und diesen in selbst gesammelte Steine und Minipflanzen eingebettet hatte. Das war nicht ganz einfach und musste auch wasserdicht sein, damit es funktionierte und aus dem Kinderzimmer kein Feuchtbiotop wurde. Für die heutige Tischdeko habe ich mir eine einfachere Variante überlegt, für die ich die meisten Bestandteile schon vorrätig hatte:

Strandszene mit Mittelmeer-Flair

Als Basis braucht man ein Tablett mit Rand, Vogelsand oder Dekosteine, einige künstliche Pflanzen im Kleinformat, z. B. für Puppenstuben, Modelleisenbahnen oder aus dem Hobbybedarf. Ich habe hier Tillandsien verarbeitet, die bereits an ein Aststück geklebt waren. Das kann man auch selbst machen. Tillandsien gibt es für wenig Geld im Pflanzenmarkt (Baumarkt) zu kaufen, Aststücke kann man im eigenen Garten oder in der Natur finden. Sie müssen nur trocken sein, damit sie nicht zu schimmeln anfangen. Außerdem braucht man 

  • Steine
  • Muscheln
  • Moos
  • Mini-Strandkorb oder Liegestuhl
  • Mini-Boot
  • Kleine Figuren oder Tiere

Zunächst füllt man den Sand oder kleine Dekosteine ins Tablett, sodass der Boden gut bedeckt ist. Dann kommt der unterhaltsame Teil der Deko: Jetzt kann man seine Ideen ausprobieren und die Gegenstände so lange hin und her platzieren, bis einem die kleine Landschaft gefällt. Außerdem kann man sie von Zeit zu Zeit umgestalten und neue Figuren oder Gegenstände einsetzen. Kitsch oder Kunst? Das ist egal - Hauptsache, es macht Spaß! 


 

Schnelle Tischdeko mit Spiegel und Papierblüten

 

3.04.2015


Mit einem kleinen Spiegel lassen sich schnell effektvolle Tischdekorationen herstellen. In diesem Fall habe ich einen mit üppigem verspieltem Rahmen verwendet und auf die Spiegelfläche einige Lavendel- sowie Gräserblüten verteilt, die ich aus Quillingstreifen hergestellt habe. Man kann auch echte Blüten oder andere Gegenstände nehmen.

 

Wenn man den Spiegel aufhängen möchte, müssen die Blüten natürlich fixiert werden. Dafür würde ich am ehesten transparent trocknenden Kleber verarbeiten und ihn möglichst nur unter den Blütenrispen auftragen. So fällt er hinterher nicht auf.






"Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

                                                                             Albert Einstein




 


Newsletter

Etwa alle drei Monate werde ich einen Newsletter verfassen, in dem ich Euch die neuesten Highlights meines Fantasie-Reichs vorstelle. Wenn Ihr nichts verpassen möchtet, könnt Ihr Euch hier für den Newsletter anmelden. Wer keine weiteren Nachrichten erhalten möchte, kann sich mit dem Button darunter abmelden.


Anmelden Abmelden