Tür- und Wanddekorationen

Türkranz aus grünem Peddigrohr und blauen Blüten
Türkranz aus grünem Peddigrohr und blauen Blüten

Frühlingskranz für die Haustür

 

2. April 2016

 

 

Passend zur Jahreszeit hänge ich gern eine Dekoration mit künstlichen Blumen an unsere Haustür. Das macht einen einladenden Eindruck und wertet den Flur optisch auf. Da sich der Frühling dieses Jahr nur zögernd einstellt, hatte ich Lust auf etwas Grünes, das ich mit blauen Blüten kombinieren wollte.

 

 

Buntes Peddigrohr als Basis

 

 

Für diese Dekoration wollte ich nicht den üblichen runden Weidenkranz als Basis nehmen, sondern selbst ein Gerüst gestalten. Da ich mir etwas Buntes vorstellte, stieß ich bei meinen Überlegungen und Recherchen schließlich auf farbiges Peddigrohr. Das frische Hellgrün gefiel mir gut.

 

 

Handschuhe beim Flechten anziehen

 

 

Um einen stabilen Rahmen zu erhalten, habe ich drei Stränge bestehend aus jeweils drei „Fäden“ miteinander verflochten und in eine ovale Form gebracht. Vor der Verarbeitung muss das Peddigrohr übrigens in Wasser eingeweicht werden, da es sonst bricht. Achtung: Buntes Peddigrohr färbt stark ab und sollte am besten mit Einmalhandschuhen angefasst werden!

 

 

Arrangement dekorieren und aufhängen

 

 

Um eine komplizierte Verflechtung zu vermeiden, habe ich die Enden einfach in einem schrägen Kreuz übereinander gelegt und mit einem Peddigrohrfaden verbunden. Anschließend habe ich alle Rohre auf gleiche Länge gekappt.

 

 

Den Knoten habe ich mit einer rosa Ansteckblume aus Stoff und zwei weißen Federn kaschiert bzw. geschmückt. An den unteren Bogen des Geflechts habe ich einen Zweig aus künstlichem Rittersporn in dunklem Blau befestigt. Seitlich ergänzen ein kleiner Vogel und weitere Federn das Arrangement.

 

 

Einen besonderen Akzent setzt das kleine Vogelhäuschen in Rosa, das ich am Knoten fixiert habe. Zum Aufhängen habe ich ein weißes Satinband ausgesucht, da dies kaum ins Auge fällt. So bleibt der Fokus auf dem Kranz, der fast vor der Türscheibe zu schweben scheint.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0





"Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

                                                                             Albert Einstein




 


Newsletter

Etwa alle drei Monate werde ich einen Newsletter verfassen, in dem ich Euch die neuesten Highlights meines Fantasie-Reichs vorstelle. Wenn Ihr nichts verpassen möchtet, könnt Ihr Euch hier für den Newsletter anmelden. Wer keine weiteren Nachrichten erhalten möchte, kann sich mit dem Button darunter abmelden.


Anmelden Abmelden