Dekorieren mit Pflanzen

Herbstdekoration Marriage bleu-rosé

Tischdekoration mit Hortensien und Lavendel
Tischdekoration mit Hortensien und Lavendel

 

Tischdekoration mit Blüten aus dem Garten

 

29.09.2016

 

 

 

Eine raffinierte Herbst-Dekoration für den Tisch lässt sich mit wenigen Blüten in einem Glasgefäß arrangieren. Ich habe ein bauchiges niedriges Glas gewählt, das viel Platz auf dem Boden bietet. Dafür habe ich eine schöne, flache Hortensienblüte ausgesucht, die perfekt in das Glas passt. 

 

 

Schönes Paar: Hortensie und Lavendel

 

 

Um auch über dem Gefäß Bewegung zu gestalten, habe ich eine zweite, spitz zulaufende Hortensienblüte mit Stiel eingesteckt. Damit das Arrangement farblich interessanter wurde, habe ich noch einige Lavendelblüten mit unterschiedlich langen Stängeln eingefügt. 

 

Harmonie in Blau und Rosa

 

 

 

So entsteht eine harmonische, zugleich frische Komposition, die eine Weile halten wird. Manchmal hat man Glück und die Blüten trocknen ein, ohne zu welken. Dann hat man den ganzen Winter über eine duftige Erinnerung an den Sommer und den Herbst.

 

Fensterdekoration mit Orchideen

Fensterdekoration mit Orchideen und Windlichtern
Fensterdekoration mit Orchideen und Windlichtern

Frühlingsstimmung für die gute Stube

12.02.2016

In den ersten Monaten des Jahres, wenn die Weihnachtsdekoration wieder in den Kisten verstaut ist, brauche ich etwas Frisches, Helles in den Zimmern, um vom meist kalten und nassen Wetter abzulenken. Was bringt mehr gute Laune in die gute Stube als Blumen?

 

 

Blumensträuße sind jedoch keine Dauerlösung, daher ziehe ich blühende Topfpflanzen vor. Besonders pflegeleicht sind Orchideen. Sie brauchen nur wenig Wasser und nehmen es auch nicht übel, wenn man mal das Gießen vergisst. Um sie in Szene zu setzen, habe ich ein ganzes Fensterbrett nur mit Orchideen bestückt.

 

 

Verschiedene Orchideen kombinieren

 

 

Besonders hübsch sieht es aus, wenn man verschiedene Orchideen miteinander kombiniert. Die Farben der Blüten als auch die der Übertöpfe sollten auf einander abgestimmt sein, damit die Dekoration nicht zu unruhig wirkt. Für diese habe ich mich auf Weiß, Rosa und Grün beschränkt, um ein harmonisches Bild zu erzielen.

 

 

Kontraste durch zarte Blüten, Glas und Versteinerung
Kontraste durch zarte Blüten, Glas und Versteinerung

 

Die Übertöpfe sollten möglichst einfarbig sein, damit sie den Blüten nicht zu viel Konkurrenz machen. Am besten greift man die Farbtöne der Pflanze auf, damit ist man auf der sicheren Seite.

 

 

Nur wenige Deko-Elemente verwenden

 

 

Die Zwischenräume der Töpfe habe ich lediglich mit zwei Windlichtern und einer Versteinerung gefüllt. Diese sind farblich neutral, passen zu den Orchideen und fügen sich gut in das Blumenarrangement ein.

 

 

Pflege von Orchideen

 

 

Bei uns stehen die Orchideen in einem Nordfenster, wo sie ideales Licht ohne direkte Sonne bekommen. Sie brauchen pro Woche nur einen kleinen Schluck Wasser. Zusätzlich besprüht man sie mit klarem Wasser, da sie die Feuchtigkeit vorwiegend über ihre Luftwurzeln aufnehmen. In Gartencentern bekommt man Orchideen in vielen Sorten zu günstigen Preisen.

 

Fensterbrett mit Orchideendekoration, Versteinerungen und Windlichtern
Fensterbrett mit Orchideendekoration, Versteinerungen und Windlichtern

Herbst-Dekorationen einfach selbst gestalten

Herbstdeko mit Ahornzweig im Körbchen und Windlicht
Herbstdeko mit Ahornzweig im Körbchen und Windlicht

Herbstliche Dekorationen mit Pflanzen


2.11.2015

Für diese herbstlichen Dekorationsideen brauchen Sie weder viel Zeit noch Basteltalent. Statt komplizierter, üppiger Sträuße, Kränze oder Gestecke werden hier wenige Elemente elegant und duftig arrangiert. Dafür benötigen Sie ein großes Trinkglas oder eine kurze Vase, einen kleinen Drahtkorb und ein Windlicht Ihrer Wahl.

 

Im Garten oder bei einem Spaziergang sammeln Sie einige hübsche Blüten, Zweige mit interessanten Blättern, Beeren, Hagebutten oder zarte Ranken. Ihre Sammlung muss nicht zwangsläufig zusammenpassen, da die Objekte vorwiegend einzeln präsentiert werden sollen.


Nicht immer hat man Zeit, eine aufwändige Dekoration herzustellen. Außerdem kommen manche Pflanzenteile viel besser zur Geltung, wenn sie solo oder nur mit ein oder zwei weiteren Elementen ausgeschmückt werden. Am schönsten sehen sie vor einem neutralen Hintergrund aus. Auch die Gefäße, zum Beispiel Vasen, sollten ein möglichst schlichtes Design haben.


Herbstdeko mit Hortensienblüte und Clematisranke
Herbstdeko mit Hortensienblüte und Clematisranke


Das Deko-Körbchen können Sie immer wieder verwenden, es passt zu vielen Stilrichtungen. Sie finden solche Deko-Artikel in Drogeriemärkten, 1-Euro-Läden oder in Bastelabteilungen.

 

Die gewünschte Blüte oder der Zweig wird einfach lose in den Korb gelegt, sodass der schönste Teil der Pflanze über den vorderen Rand hinausragt. Spielen Sie ein wenig mit Ihren gesammelten Elementen, bis Ihnen das Arrangement gefällt.

 

Wenn Ihnen eine Blüte oder ein Zweig zu langweilig erscheinen, können Sie zum Beispiel mit einer duftigen Ranke wie die einer wilden Clematis Bewegung in die Dekoration bringen. Einzelne Blätter in kräftigen Farben oder Beeren können ebenfalls eine wirkungsvolle Ergänzung sein.

 

Wenn Sie mögen, stellen Sie ein Windlicht  zu Ihrer Herbstdeko dazu. Je nach Fülle der präsentierten Pflanze können Sie das Licht auch halb hinter das Objekt stellen, sodass es nur vereinzelt durchschimmert. Achten Sie darauf, dass die Kerze keine Pflanzenteile verbrennt oder nehmen Sie ein elektrisches Teelicht.


Herbstdeko mit Astern, Clematisranke und Malvenzweig
Herbstdeko mit Astern, Clematisranke und Malvenzweig
Herbstdeko mit Hortensienblüte und Clematisranke
Herbstdeko mit Hortensienblüte und Clematisranke
Herbstdeko in einer Laterne
Herbstdeko in einer Laterne

Dekorieren mit Sukkulenten

Sansevieria cylindrica Bojer ex Hook im Glashafen mit Ziersteinchen und Schneckenhäusern
Sansevieria cylindrica Bojer ex Hook im Glashafen

Sansevieria im Glashafen

 

22.09.2015

Dekorationen mit Pflanzen bringen eine besondere Frische in Räume. Manchmal genügt schon ein besonders auffälliges Objekt, um einen interessanten Hingucker zu erhalten. Nicht alle Pflanzen sind jedoch für jeden Standort in der Wohnung geeignet, daher habe ich mir für diese Dekoration Sukkulenten ausgesucht. Sie sind ausgesprochen pflegeleicht und stellen keine besonderen Ansprüche an die Lichtversorgung.

 

Sansevieria im schmalen Glashafen

 

Die stabartige Sukkulente mit dem langen Namen Sansevieria cylindrica Bojer ex Hook wollte ich in ein längliches Glasgefäß einpflanzen. Mir gefiel der Kontrast zwischen der Pflanzenform und dem Gefäßmaterial. Das Einpflanzen hatte ich mir zunächst recht einfach vorgestellt, aber die Tücke steckte wie immer im Detail. Die Pflanze passte nämlich nicht inklusive Topf in den Glashafen.

 

Umpflanzen mit Hindernissen

 

Also entfernte ich den Topf und schon bröselte mir die Erde komplett herunter. Auch die Pflanze zerfiel in ihre einzelnen Stäbe. Ohne Halt konnte ich sie also nicht einpflanzen. Schließlich habe ich alles wieder zusammengefriemelt und ein kleines Organza-Säckchen ausgesucht, um der Pflanze eine feste, jedoch flexible und zugleich wasserdurchlässige Umhüllung zu geben.

 

Trick für das Umpflanzen

 

Vor der Entnahme aus dem Topf und sollte man die Pflanze etwas gießen und die Erde zusammendrücken, damit sie besser hält. Anschließend umwickelt man die Pflanze und den Topf mit einem Stück Zeitungspapier oder Folie, sodass sich ein Trichter ergibt. Dann zieht man die Pflanze zusammen der Erde vorsichtig heraus und führt sie mithilfe der Umhüllung in das Organza-Säckchen ein.

 

Glashafen mit Ziersteinchen auffüllen

 

Steht die Pflanze korrekt in dem Säckchen, kann sie in das Glasgefäß eingesetzt werden. Rundherum sollte genug Platz sein, damit sich die Ziersteinchen überall verteilen können und das Säckchen verdecken. Ganz nach Wunsch kann man nun Ziersteinchen in verschiedenen Farben einfüllen. Ich habe meine Steine in mehreren Schichten hineingegeben. Wem das zu kompliziert ist, kann auch nur eine Sorte Steinchen oder Sand verwenden. Zum Abschluss können Muscheln Schneckenhäuser oder auch Figürchen zur Zierde auf die Oberfläche gelegt werden.

 

Einpflanzen, Sansevieria cylindrica Bojer ex Hook, Glashafen, Sukkulente, Ziersteinchen, Schneckenhäuser
Einpflanzen einer Sansevieria cylindrica Bojer ex Hook
Zebra-Haworthie in Kokosnuss mit Schneckenhaus, Sukkulente, Dekoration, Dekorieren mit Pflanzen
Sukkulente Zebra-Haworthie in Kokosnuss

Wer hat die Kokosnuss gesehen?

 

 

22.09.2015

 

Wer Dekorationen aus Naturmaterial schätzt, kann zum Beispiel eine leere Kokosnuss als Schale verwenden. Die Befüllung ist etwas einfacher als bei einem schmalen Glasgefäß. Probieren Sie zunächst aus, wie tief die Sukkulente in der Schale steht und füllen Sie bei Bedarf eine Schicht Steine auf den Grund, damit die Pflanze nicht versinkt.

 

Zebra-Haworthie in Kokosnussschale

 

Setzen Sie das Töpfchen mit der Sukkulente  – hier eine Zebra-Haworthie – auf den Steinboden in die Kokosnuss und füllen Sie den leeren Bereich mit weiteren Steinchen aus, bis der Topf komplett bedeckt ist und nur noch die Pflanzenteile sichtbar sind. Auch hier können je nach Platz zur Dekoration weitere Naturobjekte aufgelegt werden. Ich habe hier ein besonders schönes Schneckenhaus verwendet.

 

Tipp: Naturmaterial kann man in Bastelgeschäften oder Dekorationsläden für Naturmaterial finden, ansonsten online zum Beispiel bei Amazon:

Kokosnuss, Schale, Sukkulenten, Zebra-Haworthie, Schneckenhäuser, Ziersteine, Löffel
Material für eine Bepflanzung von Sukkulenten in einer Kokosnussschale
Sukkulenten, Zebra-Haworthie, in Kokosnussschale, in Porzellanschale
Sukkulenten in Kokosnussschale und in Porzellanschale





"Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

                                                                             Albert Einstein




 


Newsletter

Etwa alle drei Monate werde ich einen Newsletter verfassen, in dem ich Euch die neuesten Highlights meines Fantasie-Reichs vorstelle. Wenn Ihr nichts verpassen möchtet, könnt Ihr Euch hier für den Newsletter anmelden. Wer keine weiteren Nachrichten erhalten möchte, kann sich mit dem Button darunter abmelden.


Anmelden Abmelden